Technikkatalog

 

Jagdbombenflugzeug MiG-23BN

MiG-23BN

MiG-23BN

MiG-23BN
  Bestimmung:
Jagdbombenflugzeug zur Unterstützung der Bodentruppen
Das Flugzeug flog als "710" flog im JBG-37 (Drewitz)

techn. Daten:
- Besatzung: 1 Pilot
- Triebwerk: 1 Turbine R 29B-300
- Abmessungen
   Spannweite: 7,78 - 14,00 m
   Länge: 16,70 m
   Höhe: 4,82 m
- Masse
   Leergewicht: 10.700 kg
   Abfluggewicht: 18.850 kg
- Flugleistung
   Höchstgeschwindigkeit: 1.900 km/h
   Dienstgipfelhöhe: 16.800 m
   Reichweite: 1.350 km

Funk/Funkmessausrüstung
- Automatischer Funkkompaß ARK-15M
- Warn- und Alarmsystem SPO-10 (Erzeugnis S3M)
- Navigationsgerät RSBN-6S
- Aktiver Antwortgeber SOD 57 M
- Dopplerweggeschwindigkeit und Abdrift-
   winkelmesser mit Rechner DISS-7W144
- Markierungsfunkempfänger MRP-56P
- Sprachinformator RJ-65 B
- Funkstation R-832 M
- Kennungsgerät Gerät 020 /
   Gerät 81Ä
- Funkmess-Störgerät SPS-141
- Funkkommandoanlage "DELTA"

Bewaffnung:
- 23-mm-Kanone GSch-23
- 18 Bomben OFAB-100 oder
   8 Bomben FAB-250 oder
   4 Bomben FAB-500 oder
   2 Luft-Boden-Raketen Ch-23 oder
   4 Raketenbehälter UB-16 / UB-32 oder
   2 Raketenbehälter B-8M1 mit
      je 20 Raketen S-8 oder
   4 ungelenkte Raketen S-24
Das Flugzeug ist zum Einsatz von taktischen Kernwaffen vorbereitet.


MiG-23BNMiG-23BN
  1  Antenne der Funkkommando-
     anlage "DELTA"

 

Quelle: jbg37.de
Fotos aufgenommen im Luftwaffenmuseums der Bundeswehr Gatow

Inhalt

zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--Technik
  |--andere Bedarfsträger
    |--LSK
      |--MiG-23BN