Technikkatalog

 

Kontrollpaar

Kontrollpaar
Gebäude des Kontrollpaars
frei nach MTH "Flakartillerie", Militärverlag der DDR 1987

Kontrollpaar
Zusammenwirken des Kontrollpaares mit dem Gerät AKS-3

AKS-4
AKS-4, Auswerteblock

AKS-4
AKS-4, Kopplungsblock
  1  Winkelmess- und Auslöseblock
  2  Empfangsblock
  3  E-Messblock
  Bestimmung:
Auswertung des Spiegelbild-Schießens der 100-mm-Flak KS-19 und der 57-mm-Flak S-60 auf der Flak-Schießplatz Zingst.
Die Auswertung des Schießens der 100-mm-Flak kann auf zwei Arten erfolgen:
1. mit optischem Spiegelbildgerät POS-1 zur Bestimmung der Seiten- und Höhenwinkel­ablagen, Entfernungsmessung mit dem Kontrollpaar
2. Kontrollpaar mit Funkmeßschießkon­troll­gerät AKS-4 zur Bestimmung der Seiten-, Höhen- und Entfernungsablage.
Die Auswertung des 57-mm-Schießens erfolgt auf nur eine Art.

Aufbau und Funktion:
Das Kontrollpaar besteht aus 2 Geschützricht­stationen GRS-4, von denen eine das Ziel führt (führende Station) und die andere auf den angenommenen Zielkurs gerichtet wird (geführte Station).
Die Granaten werden beim Eintritt in den Auffassungsbereich der geführten Station auf den Sichtgeräten angezeigt.
Durch das Kontrollgerät AKS-4 kann das Schießen in Verbindung mit dem Kontrollpaar ausgewertet werden.

Das Kontrollpaar wurde auf den Flak-Schießplatz in Zingst eingesetzt und befand sich in einem Gebäude mit Plastikkuppeln für die Parabolantennen.

 

Quelle: "Ausbilder", Jahrgang 1965; Autor: J. Dübel

Inhalt

zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--Technik
  |--Technik ausgesondert
    |--FM-Technik u. Kdo-G.
      |--Kontrollpaar