Technikkatalog

 

57-mm Fliegerabwehrkanone S-60

S-60
S-60 mit aufgeklapptem Splitterschutz

S-60
Geschützbedienung beim Gefechtsdienst

S-60
S-60
Patronenrahmen mit Granatpatronen
  Bestimmung:
Bekämpfung von Luftzielen, Schießen im direkten Richten auf Erd- und Seeziele in den Betriebsarten:
- Richten per Hand
- halbautomatisches Richten
- automatisches Richten mit Feuerleitgerät,
   z.B. RPK-1

techn. Daten:
- Herstellerland: UdSSR
- Einführungszeitraum: 1952 - 1965
- Anfangsgesch.: 1000 m/s
- Feuergeschwindigkeit: - 120 Schuss/min
- Zielgeschw.: - 300 m/s
- Schussweite
   horizontal: 6000 m
   vertikal: 4000 m
- Richtbereich
   Seite: 360 °
   Höhe: -2 .. 87°
- Masse: 4,5 t
- Abmessungen (Marschlage)
   Länge: 8600 mm
   Breite: 2084 mm
   Höhe: 2460 mm
- Bodenfreiheit: 380 mm
- Gefechtsmasse: 4875 kg
- Zugmittel: Ural 375D
- Bedienung:
   GF  Geschützführer
   K1  Seitenrichtkanonier
   K2  Höhenrichtkanonier
   K3  Eingabe Entfernung
   K4  Eingabe Kurs, Neigung-Steigung
          und Geschwindigkeit
   K5 - K8  Munitionskanoniere

Zubehör:
- Ziellinieprüfer TChP-57  (25 08 60)
- Reflexvisier WK-3 (rechts/links)

Munition:
- Höhe eines KS: 200 Granatpatronen

Einsatz: FR der MSD/PD, FR/MB

Nummernverzeichnis: 25 08 00  52-P-281

S-60S-60
Höhenrichtkanonier K2hinten: Entfernungskanonier K3
 
S-60S-60
Munitionskanonier (Ladekanonier) K5Schießen aus dem kurzen Halt

 

Quelle: K 050/3/016, DV 43/41, G. Jäkel, NVA-Video; Auskunftsbericht Verwaltung RWD 1990

Inhalt

Bilder Elektroausrüstung zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--Technik
  |--Technik im Bestand
    |--Flakartillerie
      |--S-60