Technikkatalog

 

Jagdflugzeug MiG-17F

MiG-17F
Das Flugzeug "905" flog im JG-1, JG-8 und im JBG-37
Der Pfeil kennzeichnet die Antenne des Funkentfernungs­messers

MiG-17F

MiG-17F
Dreiseitenriss

MiG-17F
Waffengondel
  Bestimmung:
Jagdflugzeug und Bombenflugzeug für den Einsatz am Tage und in hellen Nächten unter, über und zwischen den Wolken

techn. Daten:
- Länge: 11,4 m
- Höhe: 3,8 m
- Spannweite: 9,6 m
- Besatzung: l Mann
- Startmasse max.: 6280 kg
- Horizontalgeschwindigkeit max.: 1140 km/h
- statische Gipfelhöhe
   ohne ZB: 13500 m
   mit ZB: 13000 m
- maximale Flugweite
   ohne ZB: 780 km
   mit ZB: l260 km
- Anrollstrecke
   ohne ZB: 600...850 m
   mit ZB: 500...700 m
- Ausrollstrecke: 850 m
- Kraftstoffvorrat
   ohne ZB: 1410 1
   mit ZB: 2210 1
- Triebwerk: 1 Turbine WK 1F

Bewaffnung:
- Visier
   optisch: ASP-4N
- 37-mm-Kanone N-37D
- 2x 23-mm-Kanonen NR-23
- 2x Raketenbehälter für 16 ungelenkten
   Raketen S-5
   oder 2 Bomben (500 kg)

Funk/Funkmessausrüstung:
- Funkentfernungsmesser: SRD-1M
- Kommandofunkstation: R-800
- Funkkompaß: ARK-5
- Funkhöhenmesser: RW-2M
- Funkmarkierungsempfänger: MRP
- Kennungsgerät: SRO-2
- Heckwarngerät: Sirene-2




  1  37-mm-Kanone N-37D
  2  Lafette
  3  Munitionsbehälter der vorderen NR-23
  4  Munitionsbehälter der N-37D
  5  Munitionsbehälter der hinteres NR-23
  6  hintere 23-mm-NR23
  7  vordere 23-mm-NR-23

MiG-17FMiG-17F

 

Quelle: HB 325/2a; Fotos im aufgenommen Luftwaffenmuseums der Bundeswehr Gatow

Inhalt

zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--Technik
  |--andere Bedarfsträger
    |--LSK
      |--MiG-17F