Technikkatalog

 

Führungshubschrauber Mi-9

Mi-9

Mi-9
  Bestimmung:
fliegende Kommandozentrale für Stäbe der LaSK im Bestand von Staffeln zur Führung und Aufklärung
allgemeine Ausrüstung wie Mi-8, jedoch mit zusätzlicher Nachrichtenausrüstung und dazugehöriger Stromversorgung
Aufteilung des Laderaumes in 3 Arbeitsräume:
- Nachrichtenzentrale
- Raum für Operative Gruppe
- Geräteraum für Stromversorgung und
   Bodenantennen
Dieser Hubschrauber flog als 411 im KHG-5

techn. Daten:
- Besatzung:2 Piloten, 1 Bordtechniker,
   3 Führungsspezialisten
- Geschwindigkeit: 250 km/h
- Gipfelhöhe: 4.500 m
- Abmessungen
   Länge ges.: 25,28 m
   Höhe: 5,65 m
   Rotordurchmesser: 21,28 m
- Startmasse: max. 12.000 kg

Nachrichtenausrüstung:
- 2x UKW-Funkgerätesatz R-111
- Richtfunkgerätesatz R-405 MSB
- Funkgerät R-802
- Funkgerät R-832
- Funkgerät R-856
- 2x KW-Funkempfänger R-886 D/E
- Selektivrufgerät R012M
- Chiffriergerät M-125
- Morse-Code-Geber P-590A für M-125
- 2x Fernsprech-Verschlüsselung T-817
   mit Entzerrer
- Fernsprechapparat P-170
- Arbeitsplatzpulte RM-1, RM-2, RM-3, RM-4
- 3x Tonbandgerät MN-61

Zusatzausrüstung:
- Dosisleistungsmesser DP-3B
- Stromversorgungsaggregat AI-8
- Umformer PT-3000
   (28 V = auf 36 V / 400 Hz, 3 Phasen)
- Umformer PO-750
   (28 V = auf 115 V/ 400 Hz, 1 Phase)

 

Foto aufgenommen im Luftwaffenmuseums der Bundeswehr Gatow

Inhalt

Bilder zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--Technik
  |--andere Bedarfsträger
    |--LSK
      |--Mi-9