Technikkatalog

 

Schul- und Übungsjagdflugzeug MiG-15UTI

MiG-15UTI
Das Flugzeug "163" flog im JG-8 (Marxwalde), JG-7 (Drewitz) und als Wetterflugzeug im JBG-37 (Drewitz)
Der Pfeil kennzeichnet die Antenne des Bordkennungsgerätes SRO

MiG-15UTI

MiG-15UTI
Dreiseitenriss
  Bestimmung:
Übungsjagd- und Ubungsjagdbombenflugzeug sowie zur Wetteraufklärung zum Einsatz am Tage und in der Nacht unter allen meteoro-
logischen Bedingungen.
später Kurier- und Wetterflugzeug

techn. Daten:
- Länge: 10,1 m
- Höhe: 3,7 m
- Spannweite: 10,1 m
- Besatzung: 2 Mann
- maximale Startmasse: 5530 kg
- max. Horizontalgeschwindigkeit: l010 km/h
- statische Gipfelhöhe: 14620 m
- maximale Flugweite
   ohne ZB: 950 km
   mit ZB: 1540 km
- maximale Flugdauer
   ohne ZB: 98 min
   mit ZB: 170 min
- Kraftstoffvorrat
   ohne ZB: 1080 l
   mit ZB: 1880 l
- Triebwerktyp: RD-45F/RD-45FA
- maximaler Schub ohne NB: 2360 kp

Bewaffnung:
- optisches Visier: ASP-3NM
- 1 MG A-12,7/UB-12,7
- 2 Bomben 250 kg

Funk/Funkmessausrüstung:
- Kommandofunkstation: R-800
- Funkkompaß: ARK-5
- Funkhöhenmesser: RW-2M
- Funkmarkierungsempfänger: MRP

 

Quelle: HB 325/2a; Fotos aufgenommen im Luftwaffenmuseums der Bundeswehr Gatow

Inhalt

zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--Technik
  |--andere Bedarfsträger
    |--LSK
      |--MiG-15UTI