Technikkatalog

 

Funkmarkierungssender MRM-70

MRM-70
Gesamtansicht
  1  Dipole der Sendeantenne
  2  Dipol der Kontrollantenne
  3  Gerätecontainer
  4  Akkumulatorbehälter
  5  Eingangsplatte
  6  Abspannungen


MRM-70
Gerätecontainer
  1  Kontrolleinrichtung mit Antennenumschalter
  2  Senderblöcke 1. und 2. Sender
  3  Stromversorgungseinschub für 1. und 2. Sender
  4  Stromversorgungs- und Automatikblock BPA-I oder BPA-II
  5  Containerdeckel


MRM-70
Fernbedienungsblock BDU
  Bestimmung:
Kennzeichnen des Überfluges von Geländepunkten durch Flugzeuge, die mit einem Funkmarkierungsempfänger MRP ausgerüstet sind
Zur Unterscheidung der Standorte sind Modulations­frequenz und Tastung variabel einstellbar.

Nutzungsvarianten:
- E-612-1: zum Betrieb mit Ansteuerungsfunkfeuern
           ARP-7 und ARP-8
- E-612.2: zum Betrieb mit Landeanlage SP-70
- E-612.3/612-4: autonomer Betrieb
Unterschiede liegen in Art der Fernbedienung und der Stromversorgung

takt.-techn. Angaben:
- Sendefrequenz: 75 MHz
- Leistung: 30 .. 350 mW
- Tonfrequenzen: 400, 1300 oder 3000 Hz
   umschaltbar
- Tastarten
   PUNKT: 6 Punkte/s
   PUNKT - STRICH: 0,5 s
   STRICH: 2 Striche/s
- Stromversorgung: 220 V, 50 Hz

 

Quelle: A 140/1/212

Inhalt

zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--Technik
  |--andere Bedarfsträger
     |--Luftstreitkräfte
       |--MRM-70