Technikkatalog

 

Bodenkennungsgerät 1S51


Zusammenwirken des Kennungssystems

Zusammenwirken:
Das kodierte Abfragesignal (3 Impules in fest vorgegebenem Zeitraster) wird 23 Mikrosek. vor dem Sendeimpuls der Funkmess-Station über die Kennungsantenne abgestrahlt
Der Vorlauf des Abfragesignals in Verbindung mit der Verzögerung im Bordgerät gewährleistet die Darstellung des Kennungssignals im Abstand von 1 km hinter dem Zielzeichen auf dem Rundsichtgerät.
Im Bordkennungsgerät werden die empfangenen Abfragesignale decodiert und in Videosignale umgewandelt. Die Videosignale werden mit einer Frequenz kodiert, die dem gültigen Code entspricht, lassen den Sender an und werden über die Antenne abgestrahlt.
Die vom Bodengerät empfangenen Signale werden verstärkt, mit Hilfe des einesetzten Kodefilter nach der Frequenz decodiert und in ein Videosignal zur Darstellung auf dem RSG umgewandelt.

Abfrage K (Kontrollabfrage):
Bei dieser Abfrageart besteht das Abfragesignal aus vier Impulsen, wobei der vierte Impuls zeitlich mit dem Sendeimpuls der Aufklärungsstation zusammenfällt. Bei der Decodierung im Bordgerät wird dieser vierte Impuls ausgewertet und daraufhin kein Antwortsignal generiert. Erscheint bei dieser Abfrageart ein Kennungssignal neben dem Zielzeichen, dann handelt es sich in diesem Fall um ein generisches Luftziel.
  Bestimmung:
Identifizierung von Luftzielen (eigene, gegnerische) durch Kennungsabfrage
Das System ist Bestandteil von:
1S91 in der Modifikation 1S51M2-2
9A33 in der Modifikation 1S51M3-2

techn. Daten:
- Kennungssystem: Kremnij-2
- Zusammenarbeit mit den Flugzeug-
   antwortsystemen (Bordkennungsgerät)
   SRO-2, SRZO-2/SRZO-3
- Sendefrequenz: 668 MHz
- Darstellung des Kennungssignals: auf dem
   Rundsichtgerät neben dem Zielzeichen
- Betriebsarten:
   Ventilbetrieb
   offener Betrieb
- Möglichkeiten der Abfrage:
   "Abfrage"
   "Abfrage K"

Bestandteile:
- Sender (Block 2RZM-2)
- Empfänger (Block 3RZM-2)
- Frequenzdechiffrator/Imitator
  (Block 4RZM-2)
- Schalt- und Formierungsblock der
  Ausgangssignale (Block 6RZM-2)
- Kontrollblock (Block 7RZM-2)
- SV-Block (Block 12RZM-2)
- Koderfiltersatz mit Filter KF und KFI


Einsatz in 1S91 Einsatz in 9A33
Antennen Kennungsgerät
2 Yagi-Antennen
Antenne Kennungsgerät
Halbdipol
 
Dechiffratorblock 4RZM-2 Schrank SP-3M2 mit Blöcken des Kennungsgerätes
von links: 7RZM, 3RZM, 2RZM-2, 4RZM-2,
darüberrechts Behälter für Filter KF und KFI
 
Behälter für Filter KFI (hell) und KF (dunkel) Filter KF und KFI

 

Quelle: A 259/1/143, A 327/1/153

Inhalt

zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--Technik
  |--Technik im Bestand
    |--Fla-Raketentechnik
      |--2K12 / 9K33
        |--1S91 / 9A33
          |--1S51