Technikkatalog

 

UKW/DM-Funkgerätesatz R-831M

R-831M
R-831M in Marschlage

R-831M
R-831M in Arbeitsbereitschaft

R-831MUnterbringung der Hauptteile im Kofferaufbau R-831
  1  RZPU R 802
  2  RZPU R 803
  3  Schaltblock (Block BK)
  4  Block AB R 802 mit Block PU
  5  Sender-Gleichrichter-Schrank
  6  Block AB R 803 mit Block PU
  7  Aggregatekiste mit AB-4-T/230
  8  MN-61
  9 R 105 (2 Stück)
10  RWPU (2 Stück)
11  rechter Schrank
12  Disku-Konus-Antenne auf
      mechanischem Teleskopmast
13  Außenanschlusstafel
14  NC-Akkumulatoreb


R-831M
kombinierte Sende-Empfangs-Antenne
(Diskus-Konus-Antenne)
  1  dm-Konus
  2  Keramikisolator
  3  gemeinsamer Diskus
  4  Antennenträger der dm-Antenne
  5  m-Konus
  Bestimmung:
kombinierte UKW- und Dezimeter-Sende- und Empfangsstelle mittlerer Leistung für ampiltuden-modulierten (A3) Telefonieverkehr

gewährleistet:
- Verbindungsaufnahme ohne Suchen der
   Gegenstelle
- Verkehrsabwicklung mit Funkstellen gleichen
   oder ähnlichen Typs ohne Nachstimmen
- Fernbedienung und -modulation über Funk-
   und Drahtverbindung

Einsatz:
- Fliegerleitstation
- Verstärkerstation für ARP-6 und ARP-11

techn. Daten:
- Frequenzbereiche
   UKW (R-802): 100 .. 150 MHz
   dm (R-802): 220 .. 389,95 MHz
- Anz. vorprogr. Kanäle: 20
- Sendeleistung (normal/mit LV)
  UKW: 15 W / 150 W
  dm: 10 W / 150 W
- Sendeart: A3E
- Antennen:
   kombinierte Sende-Empfangs-Antenne
   auf 12,7 m-Teleskop-Mast
   seperate Konus-Antenne auf 11 m Steckmast
   (bei Nutzung Leistungsverstärker)
- Stromversorgung: 3-Phasen-
   Wechselspannung 220 / 380 V, 50 Hz
- Basisfahrzeug: ZIL-130E
   mit Koffer KUNG-1M
- Abmessung: 7000 x 2540 x 3200 mm
- Masse: 7050 kg

VdBKA-Nummer: 1 4011 810 10

Modifikationen:
- R-831MU Kistenvariante (30 Gerätekisten)
- R-831MS stationäre Variante (16 Gerätek.)
- R-831 ohne Leistungsverstärker, UKW
- R-831M mobiler Gerätesatz auf ZIL-130e im
   Standardkoffer KUNG-1M
- R-831G nur dm-Funkstelle

Bestand (R-831M):
- Sender- und Gleichrichterschrank AW
   (Leistungsverstärker, wahlweise für R-802
   oder R-803)
- Block AB der R-802
- Block AB der R-803
- 2x Block PU zur Steuerung der Blöcke
   AB R-802 und AB R-803
- 2x zentrales Bedienpult RCPU mit Blöcken
   U-1 und U-2
- Schaltblock BK - 2x Fernbedienpult RWPU
- Zeitverzögerungsautomat AWW-3
- Betriebsstundenzähler mit Zeitverzögerungs-
    automat für dm-Station
- Betriebsstundenzähler für m-Station
- Messblock IN mit
   Kabelsatz zum Anschluss an R-803
   Kabelsatz zum Anschluss an R-802
- EWZ der Blöcke AB der R-802 und R-803
- Messgerätekomplex KSR-5
- Tonbandgerät MN-61
- 4 Funkgeräte R-105M
- Kombiniertes Antennensystem mit
   m-Antenne (Diskus-Konusantenne)
   dm-Antenne (Konusantenne)
- Teleskopmast
- 4x dynamisches Mikrofon MEM-60
- 4x Kehlkopfmikrofon LA-5
- 4x Sprechtaste für Kehlkopfmikrofon
- 4x Kopfhörer TA-56M
- 4x Feldfernsprecher TAI-43
- Aggregat AB-4T/230
- Batterie für Beleuchtung
   (3x Akkumulator 4KN-55KT)
- 2x Batterien für Fernbedienpulte RWPU
   (jede Batterie besteht aus 4 Akkumulatoren
   2KN-24)
- Außenanschlusstafel
- Betriebsstundenzähler SW
- elektrische Heizung OE-1,5
- Benzinheizung 030
- Kabel- und Abspannzubehör
- EWZ-Satz
- Dokumentation
- 2x Kabel
- Belastungsäquivalent

 

Quelle: A 140/1/103, K 293/3/001, Handbuch Flugsicherung, R-831M (russ.)

Inhalt

Bilder R-831MU zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--Technik
  |--andere Bedarfsträger
     |--Nachrichten
       |--R-831M