Technikkatalog

 

Funkgerätesatz R-125 - Bilder

R-125R-125
Außenansicht der R-125 im Militärhistorischen Sonderobjekt 301 Wollenberg e.V.
 
R-125R-125
Nachrichtenausrüstung der R-125 im Militärhistorischen Sonderobjekt 301 Wollenberg e.V.
 
R-125R-125
Kommandeurspult PK
zum Simplexbetrieb über alle Stationen, Duplexbetrieb mit 2 UKW-Stationen, Rufen und Dienst-
verbindung zum Funkerpult, Dienstgespräch mit Fe-Tln.
Zusatzgerät: Handapparat
Stromversorgung: Kfz-Akkumulator
Abmessungen: 230 x 140 x 100 m, Masse: 2,8 kg, Jahr der Einführung: 1962
 
R-125R-125
Antennenfilter DSchtsch für UKW-Funkgeräte (2 Ausführungen)
 
R-125R-125
abstimmbare KW-UKW-Antennenweiche KDSchtsch (2 Ausführungen)
 
R-125R-125
Blick vom Beifahrerplatz zum FunkgerätesatzFunkerpult PR
zur Bedienung aller Funkgeräte, Übertragungs-
funkverkehr, Dienstverbindungen zum Kdr.-Pult und Fernbedienung
Stromversorgung: Akkumulator 2 NKN-24
Zusatzgeräte: 10-W-Transverter, Sprechgarnitur
Abmessung: 430 x 200 x 180 mm, Masse: 9 kg
Jahr der Einführung: 1962
 
R-125R-125
Ladetafel ZRSchtschAkkumulatorbehälter
 
R-125R-125
hinter dem Sitzen des Fahrers und Truppführers befinden sich unter dem Tisch 2 Tranverter
 
R-125R-125
Generator G-8 im Motorraum
(Foto: "Funkstationen kleiner Leistung" DMV der DDR)
Anschlußklemmen für Fe-Leitungen
(Foto: "Funkstationen kleiner Leistung" DMV der DDR)

 

Quelle: "Funkstationen kleiner Leistung" DMV der DDR, Katalog NaT der LaSK
Fotos: aufgenommen im Militärhistorisches Sonderobjekt 301 Wollenberg e.V. un im Militärmuseum Kossa, www.russianarms.ru

Inhalt

zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--Technik
  |--andere Bedarfsträger
    |--Nachrichten
      |--R-125
        |--Bilder