Technikkatalog

 

Mikrorechnergestützte Luftlagedarstellung MIDA-32

MIDA-32
MIDA-Arbeitsplatz auf einem Kleinen Raketenschiff Projekt 1241RÄ, links Farbmonitor K7225 (Foto: J. Drobick)

MIDAS
Luftlagedarstellung auf K7225 (Foto: www.kolkwitzerbunker.de)
  Bestimmung:
Mikrorechnergestützte Darstellung einfacher Luftlagen

techn. Daten:
- Basis: Mikrorechnersystems ROBOTRON
   K1520
- Datengrundlage: Datenstruktur des
   sowjetischen Systems ALMAZ 2
- Darstellungsart: Luftlageinformationen auf
   Monitoren
   2 Farbmonitore für Luftlage
   1 sw-Monitor für Zielcharakteristik
- Empfangskanäle: 2
- Datenempfang: 50 Bd. Fernschreibkanäle
- gleichzeitig darstellbare Ziele
   MIDA-32: 32
   MIDA-32M: 48
- verfügbare Luftlage-Karten: 5
   Gesamtluftlage
   4 Ausschnittsluftlagen (NW, SW, NO, SO)
- entwickelt durch Angehörigen des ZGS-14
- Einsatz ab 1985 auf Gefechtsständen,
   so auch auf dem gemeinsamen Gefechtsstand
   TLA/FK im Kdo. MB III

 

Quelle: www.manfred-bischoff.de

Inhalt

zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--Technik
  |--andere Bedarfsträger
    |--LV
      |--MIDA-32