Bewegliche Fla-Raketentechnische Basis-3
(BFRTB-3)



Allgemeines
Standort: Kurt-Kresse-Kaserne
Kurt-Kresse-Str. 1
4860 Hohenmölsen
Ehrenname:Otto Walter
Postfachnummer:13020
Tarnname:Politur
Dst.-Nummer:2022
takt. Zeichen:Taktisches Zeichen der BFRTB-3 an der Gefechtstechnik
Wimpel


Foto
Detaillierte Karte und Lufbild mit der Lage des Objektes
(schneller Internetzugang zweckmäßig)
Objekt von der Einfahrt Kurt-Kresse-Straße
 
 
Luftbild
Übersicht über das Kasernenobjekt
  1  DHS des FRR-3
  2  Ausbildungsgelände
  3  Ausbildungsgelände der Technischen Batterien
  4  Unterkunfts- und Stabs-Bereich
  5  Parkbereich
  6  Haupteingang Kurt-Kresse-Straße
  7  Alarmausfahrt


Hauptaufgaben
• Fla-raketentechnische Sicherstellung der Fla-Raketen-Truppenteile der Verbände und
  des Armeekomplekts
• Aufbewahrung des operativen Vorrates, Transport, Vorbereitung und Durchführung
  von Regelarbeiten an Fla-Raketen 3M8 und 3M9
• meßtechnische Sicherstellung der Fla-Raketentruppenteile und Durchführung von
  Eichungen und Instandsetzungen an meteorologischen Meßgeräten durch die
  Messtechnische Prüfstelle (MTP-23)
• Durchführung von Wartungen und Instandsetzungen der Lehrtrainingsraketen

In der BFRTB-3 wurde der operative Vorrat an Fla-Raketen 3M8 und 3M9 aufbewahrt und betrug entsprechend der Anordung über die Staffelung der Truppen- und operativen Vorräte 1 Kampfsatz (KS). In Stückzahlen ausgedrückt waren das
-   36 Stück 3M8
- 108 Stück 3M9
Hinzu kam noch eine Anzahl an Fla-Raketen dieser Typen als Austauschreserve des Militärbezirkes.
Die Aufbewahrung erfolgte wie auch in allen Fla-Raketentruppenteilen des Militärbezirkes auf der Grundlage der Anordnung des StCMBCTB über die "Einrichtung von Fla-Raketenparks und von Lagerhallen für Fla-Raketen sowie die Organisation der Aufbewahrung von Fla-Raketen". Die Raketen wurden auf die Transportfahrzeuge 9T22B und 9T25 der Gefechtstechnik verladen bzw. auf Niederplattformwagen abgelegt.

Geschichte
1977Planung der Neuaufstellung des Truppenteils in der Abteilung RWD
09/1978Arbeitsbeginn der operativer Gruppe der BFRTB-3 im KMB III im Bestand von:
- StKFRTD (Leiter)
- StKTA
- StKRD
- MKF
02/1979Heranbildung von Spezialisten in der BRTB-3
01.11.1979Aufstellungder BFRTB-3 mit Befehl Nr. 66/79 des Ministers für Nationale Verteidigung und Anordnung Nr. 16/79 Chefs der Landstreitkräfte aufgestellt.
31.01.1980Abschluß der 1. Etappe der Formierung
1981Verleihung eines Roten Ehrenbanner des ZK der SED
17.11.1982Truppenbesuch Minister für NV Armeegeneral H. Hoffmann anlässlich Übergabe der Kaserne
01.03.1983Verleihung Truppenfahne
01.11.19845. Jahrestag des Bestehens
27.02.1985Verleihung Ehrenname "Otto Walter"
 Einahme neue Struktur
13.11.1986Übergabe TT an neuen Kommandeur
05.10.1987Auszeichnung mit VM der NVA in Gold
26.10.1987Auszeichnung als "Bester TT"
31.10.198910. Jahrestag des Bestehens der BFRTB-3
03.10.1990Eingliederung der NVA in die Bundeswehr lt. Tagesbefehl


Struktur
Die Struktur der BFRTB-3 nach ihrer Gründung war ausgerichtet auf die im Rahmen der Armee zu erfüllenden Aufgaben, welche Anfangs nur in die Sicherstellung des Fla-Raketenregimentes 3 (2K11) bestand. In der ersten Hälfte der 1980er Jahre wurde die Aufgabe auf Sicherstellung der Fla-Raketenregimenter 2K12 der Verbände erweitert. Diese Veränderung fand in der Struktur der BFRTB seinen Niederschlag.

Struktur 1980
Struktur der BFRTB-3 1980

Struktur 1989
Struktur der BFRTB-3 1989

Personelle Auffüllung (Stand 01.09.1990)
Offz.Fhnr.Uffz.Sold.ZBges.
SOLL3019489215204
IST236164513103


Einsatz der BFRTB-3 zur fla-raketentechnischen Sicherstellung der Armee
Struktur 1980
Aufgaben und Platz der BFRTB im operativen Aufbau der Armee

Die BFRTB hatte ihren Platz im operativen Aufbau im rückwärtigen Raum der Armee.
zu erfüllende Aufgaben:
• Übernahme von Fla-Raketen aus Zuführungen im Land- oder Lufttransport von der BFRTB
  der Front (RTeB-2)
• Abschub von Leergut
• Abholung von Raketentreibstoff aus dem RTSL der Brigade Materielle Sicherstellung (BrMS)
  der Armee
• Zuführung von Fla-Raketen zu den Empfangspunkten der Fla-Raketen-Truppenteilen


Struktur 1980
Unterbringungsraum der BFRTB

Strukturelemente der BFRTB im Unterbringungsraum:
• Gefechtsstand
• RFS
• 2 Technische Batterien
• Raketentransport-Batterie

Außerhalb des Stellungsraum sind vorbereitet:
• Empfangspunkt für Transporte
• Hubschrauberlandeplatz


Gefechtsmöglichkeiten der BFRTB-3

Transportkapazität
Art Stück/Auffüllg.
3M8LL/EB auf 9T2536
3M9LL/EB auf 9T22156
RTSTS-164
 OT-155 in 9G2840
 OT-155 in RRF24


Raketentreibstoff
TransportmittelArtAnz. Auffüllg.
9G28TS-16
AC-5 14
STH 12
9G28OT-1556
Rollreifenfass 9


Vorbereitung von Fla-Raketen (16 Std.)
Art Stück
3M8aus LL nach EB52
3M9aus LL nach EB46


Manövereigenschaften
Fläche UR25 - 30 km2
Kolonnenlänge (50 m)14 km
Marschgewschwindikeit8 .. 30 km/h


Normzeiten
In der DV 050/0/009 sind folgende Normen für die Bewertung des Manöver festgelegt:


Aufgabe       Inhalt Note
123

 

 

Quellen: Ott, Möller, DV 050/0/009

Inhalt

Allgemeines
Aufgaben
Geschichte
Struktur
Einsatz
Möglichkeiten
Normzeiten
TBttr 3M8
TBttr 3M9
RTBttr
Bildergalerie
Gästebuch
zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--TT/E
  |--BFRTB-3