Technikkatalog

 

Kreiselkompass 1G17 / 1G17-1

Kreiselkompass 1G17
  1  Steuerpult
  7  Transportbehälter
10  Steuerblock
12  Fernrohr
24  Kreiselkompass
25  Stativ
26  Akkumulator-Batterie
32  Stativ vdes Festlegepunktes
33  elektrischer Festlegepunkt
34  Akkumulator im Behälter
35  Schutzhaube

Unterschiede 1G17 / 1G17-1 zu früher produzierten Geräten
- ab Gerätenummer K221243 fehlt auf dem Steuerpult die Signallampe
  "Betriebsbereit" (Steuerpulte sind untereinander nicht austauschbar)
- ab Gerätenummer O221131 fehlt auf Frontplatte des Steuerpultes der
  Tastschalter Kn37 (Spannungszusatzschaltung bei Stromversorgung
  vom Akkumulator)
- es ist ein Autokollimationsrohr zur Überprüfung der Übereinstimmung der
  Nullwerte des Gebers des Folgesystems und der Aufhängung des empfindlichen
  Elements vorhanden
  Bestimmung:
Pendelkreiselkompasse zur Bestimmung des geografischen Azimutes von Orientierungsrichtungen im Gelände
Die Modifikation 1G17-1 wird im Bestand mit Panzernavigationsanlagen genutzt, bei denen bestimmte Teile ( z.B. Stativ, Festlegepunkte) nicht benötigt werden.

techn. Daten:
- Aufhängung: Torsionsband
- Anzeige: Teilkreis
- max. Fehler bei Richtungs-
   winkelbestimmung: 0-01
- Zeit zum Bestimmen des Richtungs-
   winkels: < 12 min
- Masse:
   Gerätesatz: 133 kg
   Kreiselkompass mit Verpackung: 40 kg

Nutzung:
GAZ-66 T / UAZ-452 T-2

Bestandteile:
- Kreiselkompass,
   bestehend aus Kreiselteil und Winkelmessteil
- Stativ für Kreiselkompass
- Steuerpult
- EWZ-Satz
- elektrischer Festlegepunkt mit Stativ
   (nicht bei 1G17-1)
- Akkumulator
- Bezüge
- Begleitheft

Nummernverzeichnis: 03 65 10

1G17 1G17 1G17
Stativ mit Aufsatztisch und
Kreiselkompass
  7  Autokollimationsrohr Steuerpult
 
1G17 1G17 1G17
Ansichten Kreiselkompass
  

 

Quelle: K 050/3/016, A 256/1/306; Vortrag Kreiselkompasse (russ.)
Fotos aufgenommen im Raketen, Telefon und Radiomuseum Pinnow

Inhalt

zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--Technik
  |--Technik im Bestand
    |--opt. u. techn. Geräte
      |--1G17