Technikkatalog

 

Richtfunkgerät RVG950

RVG950
Funkgerät  (Foto: http://fesararob.de/HTML_RF/Geraete_Rifu.html)

Aufbau:
  1  Meßfeld
  2  Empfänger
  3  Sender
  4  Kassette DK
  5  Kassette TP-E/400
  6  Kassette PS
  7  Kassette TF-A/400
  8  Kassette PE
  9  Kassette KI/10
10  Kassette HP2
11  Kassette TF/400
12  Kassette TG2
13  Kassette RG2
14  Kassette RG3


RVG950
Multiplexgerät
  1  Trennfeld
  2  Gehäuse
  3  Kassettenfeld
  4, 5  Führung mit Verriege-
          lungsschrauben
  Bestimmung:
Richtfunkstelle kleiner Kanalzahl
Nutzung für:
- Bereitstellung von Dienstverbindungen für
   Breitbandsysteme ohne eigenen Dienstkanal
- Fernsteuerung und Überwachung von
   Anlagen
- Anschalten von Fernsprechanschlüssen an
   das Fernsprechnetz
- Fernsprech- und Datenübertragungssysteme

Einsatz in mobilen (RT415) und stationären (RT417) Richtfunkgerätesätzen

Bestand:
- 2 Funkgeräte
- 2 Multiplexgeräte 950.2
- 1 Überwachungseinrichtung 950.2500
- 1 Leistungsverstärker 950.4000
- 1 Stromversorgungsgerät 415.100
- 1 NF-Verteiler 415.400
- 2 Filter 415.780
- 3 log-perodische Antennen
- Kabel und Leitungen

techn. Daten:
• Funkgerät
  - Frequenzbereich: 280 .. 325,5 MHz
  - Anzahl HF-Kanäle: 98
  - Modulationsart: FM
  - Sendeleistung: 0,5 W
    mit Leistungsverst.: 8 W
  - Reichweite: 50 km
     10 Funkfelder möglich
• Multiplexgerät
  - Anzahl Fe-Kanäle: 5
  - Übertragungsbereich
    NF: 0,3 .. 3,4 kHz
    TF: 0,3 .. 19,85 kHz
• Stromversorgungsgeräte
  - Betriebsspannungen:
     220 V / 50 Hz; 24 V
• Antennenmast
  - Ausführung: Steckmast
  - Höhe: max. 20 m
• NF-Verstärker
  - Eingänge: 2



RVG950RVG9505
StromversorgungsgerätNF-Verteiler
 
RVG950RVG950
LeistungsverstärkerÜberwachungseinrichtung
 
RVG950RVG950
Filterlog.-periodische Antenne

 

Quelle: A 040/1/203; Handbuch für Richtfunker; Handbuch Flugsicherung
Fotos aufgenommen in "NVA Ausstellung Harnekop e.V."

Inhalt

zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--Technik
  |--andere Bedarfsträger
    |--Nachrichten
      |--RVG950