Technikkatalog

 

Funkempfänger R-313

R-313
R-313/313M

R-313M2
R-313M2
  Bestimmung:
tragbares UKW-Empfangsgerät oder Einsatz in Gerätesätzen in Fahrzeugen
Nutzung mit Panoramazusatzgerät R-319

techn. Daten:
- Frequenzbereich: 60 .. 300 MHz
   (in 4 Bereichen)
  60 - 110 MHz
  110 - 160 MHz
  160 - 230 MHz
  230 - 300 MHz
- Betriebsarten: A1, A2, A3, F3
- Antennen:
   0,71-m-Dipolantenne an 10-m-Mast
   8-m-Langdrahtantenne
- Ausgänge: 2 Kopfhörer, 1 Fernleitung
- Stromversorgung:
   220 V, 50 Hz über SV-Block
   R-313: Akkumulator 2 NKN24
   R-313M: Akkumulator 2 NKN32
- Abmessungen: 410 x 336 x 281 mm
- Masse
   R-313: 62 kg
   R-313M: 60 kg
- Jahr der Einführung
   R-313: 1959
   R-313M: 1963
  ersetzt durch: R-323

Bestandteile:
- Empfängertornister mit Deckel
- Stromversorgungstornister mit
   6 Akkumulatoren 2NKN-24
- Netzanschlussgerät
- UKW-Dipolantenne mit 10-m-Mast
- Langdrahtantenne
- 6 Reserveakkumulatoren 2NKN-24
- Kfz--Montagesatz
- EWZ


R-313R-313M2
Netzanschlussgerät R-313Netzanschlussgerät R-313M2
 
R-313R-313
Stromversorgungstornister R-313Dipolantenne am Mast
 
R-313
Im Bereich der Funkaufklärung wurde diese
Diskus-Konus-Antenne für die R-313 eingesetzt.
Die Antenne lässt sich durch Seilzug im 90° kippen.
R-313

 

Quelle: DV 44/30, Katalog NaT der LaSK
Fotos: G. Jäkel; NVA Ausstellung Harnekop e.V.

Inhalt

zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--Technik
  |--andere Bedarfsträger
    |--Nachrichten
      |--R-313