Technikkatalog

 

Dienstverbindungsgerät DVG10/L

DVG10/L
DVG 10L

DVG10
DVG 10
  Bestimmung:
transportables Drahtnachrichtenmittel zum Betrieb an Zwei-Drahtleitungen. Die anzuschließenden 10 Teilnehmer können folgende Eigenschaften besitzen:
- OB-Leitungen: Leitungen mit 25 .. 50 Hz
   Signalruf
- ZB/W-Leitungen: zentralbatteriegespeiste
   Leitungen mit Impulswahlverfahren
- ZB-Leitungen: Einsatz als Teilnehmer-
   Endgerät
- GR:
   - Leitungen mit Gleichstromruf
   - Leitungen mit Sprachruf für nichtrufende
      Sprecheinrichtungen
An die jeweils erste Leitung ist ein Funkgerät anschließbar.

techn. Daten:
- Anzahl der Leitungen: 10
- Abmessungen: 330 x 330 x 270 mm
- Masse: 19 kg
- Stromversorgung: 220 V ~ / 24 V =
- Hersteller: Messelektronik Berlin

Bestand:
- Anschlusskasen Ak
- Anschlusskasten AKSi
- Sprechgeschirr SG69-2

Modifikationen:
Der Unterschied liegt in der Anschlussart.
DVG-10: seitlich runde FVK-10p Stecker
DVG-10L: Messerleiste an der Rückwand,
   kann dadurch wie ein Einschub gewechselt
   werden

 

Quelle: Gerätebeschreibung, Foto aufgenommen im Militär-Museum Kossa

Inhalt

zurück

Sie befinden sich in:

RWD-MBIII
|--Technik
  |--andere Bedarfsträger
    |--Nachrichten
       |--DVG10L